Am gestrigen Samstag trafen sich etwa 40 Milizsoldaten der Jägerkompanie Tulln und – erstmals – auch der Jägerkompanie Favoriten – in Mautern, um in die Thematik „Force Protection“ einzusteigen. Beim Schutz militärischer Rechtsgüter (Personen, Geräten, Waffen, Gebäuden usw.) wird das MBG (Militärbefugnisgesetz) angewendet. Dies ist für uns im Gegensatz zum Jahr 2016, in dem wir primär das SPG (Sicherheitspolizeigesetz) im Rahmen des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes anzuwenden hatten.

Die HBF (Heeresbild- und -filmstelle) schnitt ebenfalls mit, da ein aktueller Film über die Verschränkung zwischen Miliz und Wirtschaft in Arbeit ist.