Die Kompanie 2018-02-21T16:50:32+00:00
Hptm Anna Kaiser
Hptm Anna Kaiser

Die Kompanie

Gemäß des Konzeptes „Neuausrichtung der Miliz“ werden bis zum Jahr 2017 insgesamt 12 neue, selbständig strukturierte Jägerkompanien (Miliz) aufgestellt. Eine davon ist die Jägerkompanie TULLN (JgKp TU).

Die Mobverantwortung liegt beim Stabsbataillon 3 in MAUTERN. Die JgKp TU nimmt in erster Linie stationäre Aufgaben im Objektschutz (im Rahmen des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes bzw. der militärischen Landesverteidigung) wahr.

Die JgKp TU besteht aus dem Kommando, einer Kommandogruppe, einer Versorgungsgruppe, einer mittleren Scharfschützengruppe sowie 5 Jägerzügen. Neben 2 weiteren selbständig strukturierten Jägerkompanien, der Pionierkompanie NIEDERÖSTERREICH sowie dem Jägerbataillon NIEDERÖSTERREICH bildet es somit die infanteristische Milizkomponente und ist Teil der Truppengliederung des Militärkommando NIEDERÖSTERREICH.

Zur Erklärung:

„Selbständig strukturierte Miliz“ sind Einheiten (Kompanie) und kleine Verbände (Bataillon), die nicht Teil der Truppengliederung des mobilmachungsverantwortlichen Kommandos (mobvKdo) sind, grundsätzlich andere Hauptaufgaben als das mobvKdo haben und deren Organisationsplan (OrgPl) ausschließlich Milizarbeitsplätze (M-APl) beinhaltet. Personell setzt sich die „selbständig strukturierte Miliz“ aus Personen, die auf Arbeitsplätzen (APl) „Miliz (M)“ in Organisationselementen (OrgEt) beordert oder mobeingeteilt sind, zusammen.

Quelle: BMLVS / Milizinfo / Ausgabe 02/2015

Personelle und materielle Aufstellung bis Ende 2017. Ab dem Jahr 2018 werden wir unseren Auftrag erfüllen!

Kommandant

Seit Jänner 2018 steht die JgKp TULLN unter dem Kommando von Hptm Anna KAISER.
Die gebürtige Oberösterreicherin rückte im Mai 2005 in FREISTADT zur 3.Kp/JgB15 ein, wo sie neun Monate lang ihren Ausbildungsdienst absolvierte. Im Anschluss daran setzte sie ihre militärische Ausbildung und Laufbahn beim JgB OÖ fort, wo sie nach Abschluss der Ausbildung zum Stabsunteroffizier (Miliz) an der HUAk den Posten des KdtKdoGrp in der 1. Kp bekleidete.

2014 wurde Hptm KAISER in den Bereich Kulturgüterschutz des MilKdo NÖ beordert und begann die weiteren militärischen Ausbildungen zum Milizoffizier. 2016 musterte sie zum Lt aus, absolvierte Einheitskommandatenlehrgänge und 2017 die Stabslehrgänge 1 am Institut 2 der Theresianischen Militärakademie.

Im Zivilberuf ist die promovierte Althistorikerin, mit Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt römisches Militär, seit 2105 an der Donau-Universität Krems im Zentrum für Kulturgüterschutz als Lehrgangs- und Projektleiterin tätig.

Das Abzeichen

Zentral ist das Wappen der Stadt Tulln an der Donau – als Namensgeberin der Jägerkompanie Tulln – angebracht. Der Schriftzug „Pro urbe et regione“ („Für Stadt und Bezirk“) gibt den Leitspruch der Kompanie wieder und ist aufgrund der römischen Vergangenheit der Stadt Tulln an der Donau in Latein gewählt.

Wappen und Spruch werden von Eichenlaub umfasst, das für die Werte der Treue zum Vaterland sowie die Verbundenheit mit der Jägerschaft (als Infanterieeinheit) steht. Oben befindet sich die Bezeichnung der Kompanie, wobei das Wort „Tulln“ links und rechts mit den Farben der österreichischen Fahne begrenzt wird.

Darunter befinden sich zwei gekreuzte Sturmgewehre 77 als Symbol für die Kameradschaft der Angehörigen der Jägerkompanie Tulln sowie der Jägertruppe im Österreichischen Bundesheer.

Heraldische Beschreibung gem. Erlass BMLV vom 07.07.2016:

Gesticktes Stoffabzeichen in Farbe mit Klett-Teil auf der Rückseite.

Spanischer Schild, Hintergrund in Braungrau mit schwarzer Umrahmung.

Zentral ist das bunte Wappen der Stadt TULLN an der Donau – als Namensgeberin der Jägerkompanie TULLN – angebracht.

Darunter der Schriftzug „PRO URBE ET REGIONE“ (für Stadt und Bezirk) in Schwarz. Wappen und Spruch werden vom Eichenlaub in Schwarz umfasst (Anmerkung: Hier wird der grüne Patch beschrieben).

Oben zentriert, zweizeilig die Bezeichnung JÄGERKOMPANIE TULLN, wobei das Wort „TULLN“ links und rechts mit der österreichischen Fahne in Braungrau sowie Schwarz begrenzt wird. Darunter zwei gekreuzte Sturmgewehre 77 in Schwarz.